Das Unternehmen

In einer Baracke startete Gerhard Marx am 1.4.1948 in die Selbstständigkeit – unterstützt von einem Gesellen bildete für den Firmengründer das Grabmal schon damals den Mittelpunkt der kleinen Firma.Zwei Jahre später ergänzte Sohn Hans Günter Marx den Steinmetzbetrieb in Euskirchen, der kurz danach in eine größere Halle umzog.Schon damals zeichnete sich eine bis heute aktuelle Kombination aus fortschrittlicher Technik und bodenständigem Handwerk ab,in der so mancher junge Mann in der Folgezeit seine Lehrzeit erfolgreich abschloss.

1968 wurde eine neue Halle am Jülicher Ring bezogen und mit einem modernen Maschinenpark ausgestattet,der bis heute laufend aktualisiert wird.Diese Produktionsmaschinen – beispielsweise computergesteuerte Sägen oder Schleifautomaten – schlagen die Brücke zum klassischen Handwerk,das mit seinen gelernten Steinmetzen und Steinbildhauern in unserem Hause in der Lage ist, nahezu alle gewünschten Dinge aus dem harten aber ewig schönen Werkstoff Stein zu schaffen.

1975 entschied sich mit Volker Marx die dritte Generation für dieses Handwerk, das Angebot wurde mit Natursteinbrunnen ergänzt. Mit der 1986 erbauten Filiale in Weilerswist entstand eine räumliche Erweiterung – mit der Übernahme der über 100 Jahre alten Firma Ruland- Grabsteine – Horrem erfolgte der Schritt in den Kerpener Raum. Das Unternehmen importiert heute nicht nur direkt aus vielen Ländern der Erde, sondern ist auch in der Lage,jegliche Art von Grabmal selbst zu fertigen – egal,ob es maschinell gefertigt oder bildhauerisch gestaltet sein soll. Modernste Maschinen gepaart mit handwerklichem Können bilden die Grundlage für ein auch in Deutschland noch mögliches kostengünstiges Grabmal – überzeugen Sie sich selbst!

1980 entstand aus einem anfänglichen Nebenzweig die neue Firma Granitec – hier beschäftigen sich unsere Steinmetzen mit der Herstellung von Küchenarbeitsplatten, Waschtischen und vielen weiteren Dingen aus Granit – eben alles, was das Heim mit dem Werkstoff Naturstein verschönert. Hans Günter Marx bekleidet nun schon seit fast 30 Jahren erfolgreich seine Funktion als Innungs-Obermeister des Bezirk Bonn/Rhein-Sieg und legte immer besonderen Wert auf einen ständig guten Kontakt zu den kommunalen Friedhofsämtern. Seit kurzem ist er auch Landesinnungsmeister des Bezirks Nordreihn.

Unsere Kunden sollen auch nach Jahren noch zufrieden sein – deshalb nehmen wir uns viel Zeit für Beratung: jeder Gedenkstein hat eine Aussage, jedes Stein-Element im Haus seine Funktion mit der gebotenen Anpassung an eine Gesamtgestaltung.

Wir sind stolz, Steinmetzen zu sein – wir sind für den Menschen da und können zuhören.