Tips

Um ein poliertes Denkmal optimal zu reinigen, waschen Sie den groben Schmutz mit klarem Wasser und einem Schwamm ab.

Danach benutzen Sie ein “Autoleder” (kein “Haushaltsleder”!), ein Nachpolieren ist nicht mehr nötig.Bei Vermoosung eines rauhen Denkmals (Felsen, Findling) halten wir einen Algenlöser für Sie bereit, der nur ca. 10 Minuten Einwirkungszeit benötigt – danach spülen Sie mit einer Gießkanne und klarem Wasser die Veralgungen (Vermoosungen) ab.


Ausgelaufener KerzenwachsAusgelaufener Kerzenwachs auf Naturstein kann, wenn die Verschmutzung früh genug bemerkt wird, mit heißem Wasser zum größten Teil ausgewaschen werden (Thermoskanne).
Bei hartnäckigen Flecken halten wir eine Chemikalie bereit, die Sie selbst nach Anleitung anwenden können.


Bronze hält seine Schönheit über Jahre hinweg, wenn man sie mit einem Wachs wenigstens einmal jedes Jahr (am besten im Herbst) behandelt. Die genaue Anwendung dieses preiswerten Pflegewachses erklären wir Ihnen gerne im Einzelfall.


Schutzbecher 1Jeder kennt das Problem mit geschmolzenen Kerzen, die die Belüftungsöffnungen im Bodenbereich der Leuchte zusetzen und je nach Beschaffenheit des Kerzenmaterials auch den Stein farblich verändern können.  Um sich hiervor zu schützen gibt es hitzebeständige Glasbecher, die bei einem Schmelzen den Wachs auffangen. Zuhause können Sie das Glas erhitzen, den dann flüssigen Wachs “auskippen”  und das Glas in der Leuchte wieder verwenden.